Trees for Greece versteht sich als Initialzündung für hoffentlich viele folgende Aufforstungs- und Renaturierungsprojekte im ganzen Mittelmeeraum.

Wir wollen mit dem Plan der Generationen eine Basis schaffen, die es engagierten Menschen erlaubt, ihre Träume und Fähigkeiten zu entwickeln und gleichzeitig dazu beizutragen, die Umweltzerstörung zu reduzieren, indem sie nachhaltig und ökologisch verantwortungsvoll handeln.

Wir wollen den Beginn und den weiteren Projektverlauf der Pilotgebiete auf Amorgos umfassend dokumentieren und als Erfahrungspool für künftiges Engagement nutzen und anbieten.

Trees for Greece will logistische und finanzielle Unterstützung für möglichst viele weitere Projekte bieten, die auf der Grundlage der Idee des Plans der Generationen dazu beitragen wollen, die Umweltzerstörung zu bremsen und  den Menschen vor Ort neue Lebensperspektiven zu geben.

 

Jedes Renaturierungsprojekt soll auf Grundlage der örtlichen Identität stattfinden.

Das heißt für uns,

... dass die Einzelprojekte immer in Eigenregie von den Einheimischen durchgeführt werden.
... dass örtlich maßgebliche Organisationen in den jeweiligen Planungsprozeß eingebunden werden.
... dass nur vor Ort heimische oder ehemals heimische und innerhalb des Ökosystems sinnvolle Pflanzen für die
    Renaturierungsmaßnahmen verwendet werden.
... dass Rücksicht genommen wird auf örtliche Traditionen und Strukturen, solange dadurch nicht der eigentliche
    Zweck der ökologischen Nachhaltigkeit gefährdet wird.
... dass die Verbindung und Kooperation zu anderen einschlägigen Initiativen vor Ort (kultureller, wirtschaftlicher
    und ökologischer Natur) gesucht und gepflegt wird.

 

 




 

 Der Plan der Generationen